_____________________
  Startseite
    Tagebuch
  Über...
  Archiv
  Innenseitig
  Zimmergrün
  Fuhrpack
  Ummichrum
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Gästebuch 2

_____________________

https://myblog.de/thetill

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Zum Thema Atomkraft

Die Weltansicht was Umweltschutz angeht hat sich in den letzten 5 Jahren grundsätzlich geändert. Denn es gibt, wenn man den Kritikern des Klimawandels glaubt, zwar keine zählbaren Beweise, dennoch sind die Naturkatastrophen, die uns in den letzten 20-30 Jahren begegnet sind, mit fortlaufender Entwicklung schlimmer geworden und haben mehr und mehr Todesopfer gefordert. Die Kurven von CO2 Haltigkeit in unserer Atmosphäre sind nachweislich mit der "Modernisierung" der Industrie gestiegen. Und nachdem auch die Ökonomen, die wichtigsten Indikatoren der Politik, sich mehr und mehr in das Lager der Umweltaktivisten scheren, da sich der volkwirtschaftliche Schaden bemerkbar macht, wissen auch die Politiker, sogar aus den USA, dass sich etwas ändern muss. Dies alles sorgt mit kräftiger Hilfe des teuren Benzins dafür, dass man sich auf einem Treffen der Reichen und Hässlichen, dem G8-Gipfel, dazu entscheidet, bis 2050 den CO2 Ausstoss um die Hälfte zu verringern. Wie umweltfreundlich! Erstaunlich auch, dass Herr Bush dieser Regelung zustimmte, ist doch seine Amtszeit in ein paar Monaten zu ende und hat er doch so schwer mit diesem Versprechen zu leiden. Wirklich N24, ich bin erstaunt.

Kommen wir zum Thema. Atomkraft. Der/die Aufmerksame, der/die in den letzten Tagen die Nachrichten verfolgt hat, wird vielleicht gehört haben, dass die restlichen Teilnehmer des G8-Gipfels, dessen Angela Merkel als Vertreterin Deutschlands angehörig ist, von ihr gefordert haben, sie solle doch bitte dafür sorgen, dass die Atomkraft weiter in Deutschland genutzt wird, schließlich ist sie doch umweltfreundlich und senkt CO2 Emissionen.

WAS?!

Wieviel Hirn muss man eigentlich haben, um dieser elitären Gesellschaft zugehörig zu sein?

Ja richtig, Atomkraft senkt den CO2 Ausstoss. Von dem Abfall, der 20000 Jahre lang strahlt und von dem keiner weiß, wo er denn nun eigentlich sicher untergebracht werden soll, damit die gesamte Zukunft der Menschheit nicht die Folgen unserer Fehler spüren muss, will keiner was wissen. Denn CO2 ist ja gerade DER tolle Modebegriff für die Politik. Das geht sogar so weit, dass man so tut, als wüsste man schon, was man mit dem Müll machen soll. Das können ja die Politiker ausbaden, die dann, wenn das Problem unumgehbar wird, wie jetzt gerade der CO2 Ausstoss, in der Zukunft ihre Amtszeit haben.

Sehr gut. Bis dahin bitte lächeln





THE TILL
8.7.08 17:39
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung